Follow:
BloggertreffenWendland, Elektronik, Haushaltsgeräte, Produktvorstellung

[KOSTENLOSES TESTPRODUKT] [KANN WERBUNG ENTHALTEN] CASO DESIGN ELEKTRONISCHER EIERKOCHER & DAMPFGARER ED10

Das Unternehmen Caso war einer der Sponsoren, die unser #BloggertreffenWendland unterstützte. Jede Bloggerin bekam einen elektronischen Eierkocher & Dampfgarer ED10 zum Testen und vorstellen auf dem Blog. Die Kombination aus Eierkocher und Dampfgarer klingt schon einmal sehr interessant und wir waren sehr gespannt, ob die Zubereitung von dampfgegarten Produkten und gekochten Eiern wirklich funktioniert. Caso Germany wurde 2001 in Arnsberg ins Leben gerufen. Caso Germany ist eine Marke der Braukmann GmbH. Das Unternehmen ist eines der ersten Marken, die mit mobilen Küchengeräten die Verschmelzung der Küche mit den alltäglichen Lebensräumen thematisierte. Hier findet Ihr alles was Ihr benötigt, vom Entsafter, über Mixer und vieles mehr.

Ich darf Euch den Eierkocher und Dampfgarer vorstellen. Eine Kombination, die wir sehr interessant fanden.

Produkteigenschaften

  • Wahlweiser Einsatz als Eierkocher für bis zu 8 Eier oder als Dampfgarer für die schonende Zubereitung von Fisch, Gemüse, Kartoffeln etc.
  • Elektronische Garzeitregelung – frühzeitige Abschaltung, dadurch kein Trockenkochen, keine schlechten Gerüche und kein Festbrennen von Wasserrückständen
  • Edelstahldesign
  • LED-Betriebsanzeige
  • Antihaftbeschichtete, entnehmbare Kochschale
  • Durchsichtiger Kunststoffdeckel & Dampfgaraufsatz
  • Akustisches Signal am Ende der Kochzeit
  • Messbecher mit Eipicker
  • Herausnehmbarer Eiträger

Technische Daten:

  • Anschlussdaten 220-240 V, 50/60 Hz
  • Leistung 400 W
  • Außenabmessungen (B/H/T) 17,1 x 22,5 x 17,1 cm
  • Nettogewicht 1,38 kg

Lieferumfang:

  • 1 Messbecher mit Eierpieker
  • 2 kleine Dampfeinsätze
  • 2 kleine Schalen
  • 1 großer Dampfeinsatz
  • 1 Zwischenrahmen
  • 1 Eiträger
  • 1 Deckel
  • Betriebsanleitung

Als erstes haben wir natürlich Eier gekocht. In der Betriebsanleitung ist die Zubereitung sehr verständlich und gut erklärt. Lena hat hier wohl einen Anwendungsfehler begannen, ich war bei ihrem Test nicht dabei und habe es dann selber auch nochmal durchgeführt. Meine Familie wünschte sich hartgekochte Eier. Hierzu stellte ich auf der Skala die Beschriftung mit dem hartgekochten Ei ein. Zuvor piekte ich die Eier an. Der Eierpieker ist unten am Messbecher integriert und mit einem Schutzdeckel versehen. In den Eierkocher wird ein Messbecher Wasser eingefüllt, die Eier in den Eiträger gesetzt und anschließend der Deckel mit dem Dampfausschuss nach hinten aufgesetzt.

Nun wird das Rädchen vorne am Gerät eingestellt und anschließend die Starttaste gedrückt.

 

Nach ca. 10 Minuten fing das Gerät mit einem angenehmen Ton an zu piepen und hörte nach mehrmaligen Piepen von selber auf und stellte sich auch aus. Das fand ich sehr praktisch, denn unser bisheriger Eierkocher hört erst auf, wenn ich den Netzstecker ziehe. Verbleiben die Eier noch eine Weile in dem Eierkocher, so härten sie noch etwas nach. Möchte man weich gekochte Eier, so sollte man dies nicht aus den Augen verlieren.

Voilà – das fertiggekochte Ei. Meine Familie war natürlich begeistert, denn sie essen sehr gerne Frühstückseier. Was uns besonders gut gefällt und auch für eine Großfamilie sehr praktisch ist, in diesem Eierkocher haben 8 Eier Platz.

Nun war ich natürlich auch sehr neugierig auf das Dampfgarsystem und habe erstmal Brokkoli in die Dampfeinsätze eingefüllt. Hier werden 2 Becher Wasser des Messbechers in das Gerät eingefüllt. Danach wird auch hier wieder die Zeit am Rädchen eingestellt wie lange das Gemüse dampfgegart werden soll. Ich denke, hier ist es jedem selber überlassen wie al dente das Gemüse noch sein soll. Wir mögen es gerne mittelmäßig, also weich, aber auch noch etwas fest. Hinzu kommt natürlich auch noch die Möglichkeit TK-Gemüse oder frisches Gemüse zu nehmen und ich bin der Meinung, dass TK-Gemüse hier etwas länger benötigt.

Ich habe zwar TK-Gemüse genommen, allerdings war dies schon aufgetaut. Meinen Brokkoli habe ich für ca. 25 Minuten dampfgaren lassen und er schmeckte auch ohne Gewürz einfach lecker und auch noch etwas fest, so wie wir es mögen.

Insgesamt darf ich sagen, dass es sich um ein wirklich tolles Gerät handelt. Einziges Manko: Das Dampfgaren für eine Großfamilie müsste hier mehrmals durchgeführt werden, denn dafür sind die Einsätze einfach zu klein. Für einen Single- oder 2-Personen-Haushalt empfinde ich dieses Gerät als absolut empfehlenswert. Es gefällt mir einfach, vor allem weil man einiges damit machen kann, wie z. B. auch Rührei, pochierte Eier oder oben vorgestellte Aktionen. Das Gerät kann bei Amazon erworben werden und kostet 49,99 €. Vielleicht mal wieder eine tolle Idee zu Weihnachten.

Weitere tolle und hochwertige Küchengeräte findet Ihr auf der Caso Germany Seite, die ich Euch bereits oben im Beitrag verlinkt habe! Viel Spaß beim Stöbern!

Liebe Grüße, Sabine

Das Produkt wurde mir kostenlos von Caso Germany zur Verfügung gestellt. Ich möchte mich herzlich bedanken! 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung! Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst!
Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Natürlich freue ich mich immer über Eure Kommentare und Meinungen, also auf geht es! :-)

%d Bloggern gefällt das: