Follow:
    Technik

    Panasonic Wet/Dry Washable ES-LT4N, Teil I

    Über Die Insider durften wir den Nass- und Trockenrasierer von Panasonic ES-LT4N testen. Als das Paket ankam, waren wir total aufgeregt und haben es direkt geöffnet. Technik, die das Männerherz höher schlagen lässt, denn Panasonic ist der erste Hersteller mit einem elektrischen Rasierer, den man auch zur Nassrasur unter der Dusche nutzen kann.

    Im Lieferumfang enthalten:

    der Nass- und Trockenrasierer
    ein Aufbewahrungsbeutel aus Samt
    ein Öl für den Scherkopf
    ein Reinigungspinsel
    eine ausführliche Bedienungsanleitung
    Technische Daten:

    Anzahl der Scherblätter: 3
    Motorgeschwindigkeit: 13.000 cpm
    Innerer Klingenwinkel: 30 Grad 
    Ladezeit: ca. 1 Stunde
    Nass/ Trocken: ja
    Pop-up-Trimmer: ja
    Automatische Spannungsumwandlung: ja
    LCD/LED-Akkuanzeige: 5-stufige LED-Anzeige
    Ersatzfolie: WES9089
    Ersatzklinge: WES9068
    Ersatzteil-Set: WES9015
    Abmessungen [HxBxT]: Ca. 65 x 160 x 47 mm
    Gewicht: Ca. 165 g        


    Die wichtigsten Aspekte bei einer Trockenrasur sind natürlich eine gute, schnelle, saubere und hautschonende Rasur. Bis auf bei den Barthaaren am Hals, konnte der Rasierer auch direkt überzeugen. Der Rasierer gleitet sehr angenehm über die Haut, nur am Hals nimmt er leider die Barthaare nicht vollständig mit. Das ist natürlich ein Manko. Ansonsten ist es eine sehr angenehme Rasur, ohne Hautirritationen. Er rasiert im Gesicht sehr gründlich! Was weiterhin toll ist, daß der Akku sehr lange hält und nur eine Ladezeit von einer Stunde benötigt. Ebenfalls positiv ist der tolle ultraflexible 3D-Scherkopf mit 3-fach Schersystem, den der Rasierer Panasonic ES-LT4N führt. 
    Das Design des Gerätes fällt sehr positiv ins Auge. Dann noch das mögliche Nassrasieren unter der Dusche, was will Man(n) mehr?!

    Hier seht Ihr den Rasierer im Betriebszustand. Er ist sehr leise und ruhig, was ich als sehr angenehm empfinde. 

    Auf diesem Bild ist der Scherkopf sehr gut erkennbar! Einfach klasse!
    Auch von hinten ein tolles Design! Und was auf jeden Fall im bei einem Rasierer dabei sein sollte, die Schutzkappe für den Scherkopf!
    Fazit:
    Alles in einem gesehen ein toller Rasierer, leicht von der Handhabung, tolles Design, superleicht vom Gewicht und von der Führung, vielseitig einsetzbar und das ganze in einem hochwertigem Metallgehäuse! Da kann man Panasonic nur ein Lob aussprechen, eventuelle Verbesserung der Rasurkraft im Halsbereich!

    Die unverbindliche Preisempfehlung vom Hersteller beträgt 159 Euro und ist meines Erachtens vollkommen gerechtfertigt!



    Was sagt Ihr zu diesem Rasierer? Kann er Euch begeistern, durftet Ihr ihn vielleicht auch testen?
    Im zweiten Teil der Rezension werde ich auf jeden Fall noch auf die Nassrasur eingehen! Wir dürfen gespannt sein!




    Persönliches

    Das Schreiben muss noch etwas warten

    Hallo meine Lieben!

    Leider bin ich auch heute nicht zum Schreiben gekommen, denn wir haben momentan Urlaub und aus diesem Grunde waren wir heute mit Kind und Kegel in

    Seid Ihr schon einmal in diesem niederländischen Freizeitpark gewesen? Was uns ein wenig gestört hat, daß unsere Kinder leider für viele Sachen (z. B. Wasserwildbahn) noch zu klein sind, jedenfalls von der Größe her. Desweiteren war es wirklich sehr voll und man musste sehr, sehr lange bei den Gerätschaften anstehen. Das machte unsere Kleinste natürlich sehr nervös, da gerade sie ja quasi fast nur in den Sandkasten konnte. 
    Ansonsten war es aber sehr schön, denn wir hatten sehr liebe Freunde und deren Kinder mit und somit war es für die Kinder dennoch ein tolles Erlebnis, was doch das Wichtigste ist oder?
    Euch nun eine gute Nacht und süße Träume,
    Eure Produkttestfamilie
    P.S. Gerade in diesem Augenblick sollen ja ganz viele Sternschnuppen vom Himmel fallen, da will ich doch noch schnell mal schauen! 

    Persönliches

    Soll ich oder soll ich nicht?

    Ja, diese Frage habe ich mir gestellt, bevor ich diesen Blog eröffnet habe. Warum? Weil ich schon mal einen Blog bis Ende Januar hatte. Allerdings bei blog.de . Den habe ich dann aus Zeitgründen geschlossen. Ja, dann fehlte er mir doch, denn das Schreiben macht mir einfach Spaß. Ich öffne also die Seite von blog.de und was steht da? Zum 31.12.2015 wird die Seite geschlossen? Och nee, was soll das denn und zu welchem Anbieter soll ich nun gehen?

    Also habe ich mir mehrere angeschaut und bin dann hier bei Blogger.com hängengeblieben. Ich finde es im Moment noch gewöhnungsbedürftig, aber ich wurschtel mich da mal so durch. Das hier die Tags nicht Tags heißen, sondern Labels fand ich auch schon mal witzig. Ich finde Tags bzw. Labels einfach übersichtlicher auf einem Blog, denn so kann man sich definitiv das anschauen, was einem auch wirklich interessiert. 

    Gerade gestern habe ich mir nochmal genau überlegt, was willst Du eigentlich bloggen? Nur Produkttests oder auch einfach mal das , was Dich im Alltäglichen so berührt? Manchmal ist es ja einfach hilfreich, wenn man einige Dinge oder aber Geschichten auch niederschreibt. Genau aus diesem Grund, gibt es nun die Kategorie “Persönliches”. 

    Ihr dürft also gespannt sein, was ich hier so alles niederschreiben werde! Und ganz ehrlich, ich bin selber sehr gespannt :-)!

    Nun wünsche ich Euch noch einen gelungenen Wochenanfang und verbleibe mit lieben Grüßen,

    Eure Sabine

%d Bloggern gefällt das: