Follow:
Backen, Food, Rezepte

RHABARBERKUCHEN…..MMMHHHH LECKER

Heute war es mal wieder soweit, ich habe gebacken. Vor einigen Tagen entdeckte ich beim Einkaufen frischen Rhabarber und es schoss mir sofort in den Sinn, dass meine Familie Rhabarberkuchen liebt. Also schnell ein paar Stangen abgewogen und ab in den Einkaufswagen. 

Vor Jahren habe ich viel öfter gebacken, denn wie jeder weiß, so schmeckt selbstgebackener Kuchen doch immer noch am besten. Also habe ich heute fix ein Rezept für einen schnellen Rhabarberkuchen rausgesucht und schon ging es los. Dieses Rezept möchte ich Euch nicht vorenthalten, denn der Kuchen ist so schnell fertig,saftig und mega lecker!

 

Ersteinmal habe ich den Rhabarber geschält und in den Stücke geschnitten. Dann begann ich meinen Teig anzurühren – Margarine, Eier und Zucker ab in die Rührschüssel und ordentlich mit meinem Handmixer verrührt.

 

Weiterhin habe ich Puderzucker, Mehl und Backpulver zu dem Teig hinzugefügt und kräftig verrührt. Anschließend wurde der vorbereitete Rhabarber mit einem Löffel vorsichtig untergerührt.

Nun habe ich den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilt und danach ab in den Ofen. Habt Ihr auch die Angewohnheit, immer Backpapier zu verwenden? Ich mache es, weil ich dann einfach sicher weiß, dass der Kuchen sich ohne Probleme lösen lässt, sobald er fertig gebacken ist.

Nach nur 35 Minuten bei 160° Umluft war mein Kuchen fertig. Zum Abkühlen habe ich ihn auf den Terrassentisch gestellt und nach ausreichendem abkühlen mit Puderzucker bestäubt. Schon während der Backzeit kam unsere Tochter in die Küche, da der Duft des Kuchens durch unser Haus zog und sie magisch anzog. Ein Strahlen in ihren Augen verriet mir – alles richtig gemacht!

Fertig für den Kaffeetisch mit feiner Schlagsahne verfeinert ein absoluter Gaumenschmaus. Der Kuchen wird so schön locker und hat einen wunderbaren Geschmack.

Nun möchte ich Euch natürlich nicht das Rezept vorenthalten, denn vielleicht möchtet Ihr ihn schon morgen nachbacken.

Zutaten:

  • 200 g Butter/ Margarine
  • 100 g Puderzucker
  • 4 Eier ( man darf die Eier auch trennen und von dem Eiweiß einen Eischnee als Abschluß auf dem Kuchen zubereiten – ich habe die Eier diesmal komplett im Teig verarbeitet – natürlich ohne Schale :-D)
  • 100 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Eßl. Backpulver
  • 350 g Rhabarber, geschält
  • 50 g Puderzucker zum Bestäuben

Das Ganze zu einem Teig verarbeiten und anschließend bei 160 ° Umluft 35 Minuten backen!

Falls Ihr diesen Kuchen in den nächsten Tagen tatsächlich nachbacken solltet, wünsche ich Euch einen guten Appetit!

Was bereitet Ihr gerne während der Rhabarberzeit zu? Es gibt ja so viele und tolle Rezepte! Wie gefällt Euch dieses Rezept? Freue mich auf Eure Kommentare! 🙂

Liebe Grüße, Sabine

Share on
Previous Post Next Post

You may also like