Follow:
Persönliches

AUS PRODUKTTESTFAMILIEBLOGGT WURDE NOTPERFECTBUTMYLIFE

Notperfectbutmylife löst seit einigen Tagen Produkttestfamiliebloggt ab. Aber warum ist das denn nun so? Das möchte ich heute in meinem Beitrag erläutern. Eine gefühlte Ewigkeit schwirrte dieser Schritt schon in meinem Kopf herum, denn irgendwie war ich einfach nicht mehr glücklich mit diesem Blognamen. Ihr kennt die liebe Katharina von 4heartbeats, ehemals getestet und berichtet? Sie ist schon sehr lange nicht nur meine Ansprechpartnerin in Sachen Blog, sondern auch eine Bloggerfreundin. Oft, sehr oft haben wir beide uns darüber unterhalten, dass wir unsere Domainnamen ändern wollen, da uns dieses Wort Test einfach gestört hat, bei mir ja noch extremer – Produkttest. Geziert haben wir uns beide, und vor allem ich, vor der Arbeit, die mit dieser Änderung verbunden ist. Katharina ist total fit in diesen Sachen, ich bin eine halbe Ewigkeit älter und merke schon jetzt, dass das Verständnis von solchen Dingen schwerer ist. Hätte wirklich nie gedacht, dass ich das einmal sagen werde.

An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an Dich liebe Kathaa für Deine unendliche Hilfe und Deine Ausdauer, die Du aufbringst, bei meinen technischen Problemen. Danke, dass Du mir immer und immer wieder hilfst und auch beim Domainumzug eine große Hilfe warst.

Es gibt aber eine weitere Person, bei der ich mich ganz herzlich bedanken, meinem Mann! Er hat den Domainumzug möglich gemacht, denn Marco hat die Ruhe und dann auch das Know how, um es durchzuziehen, während ich schon wieder am verzweifeln war! Vielen Dank!

Wie aber kam es dazu, dass es jetzt und sofort sein musste? Wie bei vielen Handlungen, die man im Leben durchzieht, gab es ein Schlüsselerlebnis. Ich hatte mich auf einen ausgeschriebenen Test auf Facebook beworben und bekam als Antwort: “Sorry, aber keinen reinen Produkttest-Blog ohne inhaltlichen Mehrwert.” – Bam, das saß! Ich habe nur gedacht, es wird Zeit! Natürlich schrieb ich direkt Katharina an und habe gesagt, dass es an der Zeit ist, dass ich meinen Namen ändere. Dem Knaben habe ich zu seiner unhöflichen Antwort allerdings auch noch ein paar Zeilen geschrieben, denn in seiner Antwort steht weder eine Anrede, noch hatte er sich überhaupt die Mühe gemacht, auf meinem Blog vorbeizuschauen. Aber egal, hat sich erledigt!

Und wie es bei Katharina so schön ist – gleich und sofort – schmunzel! Also fingen wir an, dass jeder für seinen Blog einen Namen suchte und den anderen natürlich um seine Meinung zu besagtem Namen bat.

Auch das hat einen guten Grund, denn englisch ist der Trend der Zeit und viele Blogger benutzen bereits englische Namen für ihre Blogs. Es klingt einfach spannender und so wirklich fiel mir auch nichts kein passender deutscher Name ein.

Ja, ich möchte etwas verändern, denn auch mit dem Gedanken spiele ich seit einer geraumen Zeit. Hier soll es nicht mehr nur bzw. fast nur um Produkte gehen. Nein, ich möchte Berichte schreiben über unseren Urlaub, über Gedanken zu bestimmten Themen, die ich mir mache und vieles mehr. Auch einfach mal mehr Rezepte posten – einfach auch über das Leben in der Großfamilie berichten. Nicht zuletzt deshalb, weil ich selber sehr gerne solche Berichte verfolge. Zudem kann ich dann frei schreiben, bei Produkten recherchiere ich immer nach sehr vielen Details, Preisen usw. und überlege natürlich noch genauer wie und was ich dazu schreibe.

Die Antwort auf diese Frage ist sicherlich sehr interessant für Euch, zumal mich viele vermisst haben! Vieles ist in diesem Jahr schon passiert, viel in meinem privaten Bereich, vieles über das ich nachzudenken habe. Vieles, wo ich noch immer auf der Suche nach dem Warum und nach einer Lösung bin, um mit allem klar zu kommen, was leider nicht einfach ist. Nein, ich bin in der Beziehung keine Mimose, möchte auf diese Dinge aber hier nicht eingehen. Gut, privater Stress, dann das Gefühl, dass ich auf meiner Seite irgendwas falsch mache, denn die Likes kamen und gingen, es hat mich einfach nur noch geärgert! Ich habe mich gefragt, warum dies so ist und im Endeffekt war es dann für mich die beste Entscheidung, eine Pause einzulegen. So habe ich mir ein bißchen Druck genommen und ich stehe auch dazu! Auch stehe ich zu meiner Aussage gegenüber befreundeten Bloggern “Lieber weniger Follower, dafür aber solche, die auch gerne da sind und meine Arbeit zu schätzen wissen!”

Ja und dann konnte ich die Pause natürlich mit einer Umbenennung sinnvoll gestalten. Es sind nun fast 100 Follower weg, die aber auch nicht freiwillig gegangen sind, denn da hat auch Facebook seine Finger mit im Spiel. Das habe ich anhand einem fehlenden Like meiner Freundin festgestellt, die die Seite definitiv nicht entliked hatte. Es ist aber okay und für mich kein Beinbruch! Mit dieser Konsequenz kann ich auf jeden Fall leben!

Ja, was wünscht Ihr Euch von mir? Was möchtet Ihr lesen? Freue mich sehr auf Eure Kommentare und Ideen!

In diesem Sinne einen schönen Sonntagabend,

Sabine

Share on
Previous Post Next Post

You may also like